Skip to content
Aktie Analyse

Nintendo Aktie Analyse

AlleAktien
WKN
864009
Symbol
7974.T
Sektor
Kommunikation
Webseite
Nintendo
Investor Relations
Investor Relations
Obermatt
Nintendo Analyse

Nintendo ist eine japanische Videospiel- und Unterhaltungsgesellschaft, die 1889 erstmals als Spielkartenhersteller gegründet wurde. Heute ist Nintendo ein weltweit führender Anbieter von Videospielen und Unterhaltungssoftware, der eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen anbietet.

Historie

Nintendo wurde 1889 von Fusajiro Yamauchi in Kyoto, Japan, als Spielkartenhersteller gegründet. Die Karten wurden als Hanafuda-Karten bezeichnet und waren ursprünglich ausschließlich für den japanischen Markt bestimmt. Da die Karten weltweit bekannt wurden, begann das Unternehmen, die Karten in anderen Ländern zu verkaufen. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann das Unternehmen, andere Produkte wie Spielzeug, Spielautomaten und Videospiele zu produzieren. Im Jahr 1977 veröffentlichte Nintendo den ersten Arcade-Spielautomaten, der ein großer Erfolg wurde.

Management

Nintendo wird von Shuntaro Furukawa, dem Präsidenten des Unternehmens, geleitet. Furukawa übernahm die Position im Juni 2018. Er war bereits seit einigen Jahren bei Nintendo tätig, zunächst als Direktor und später als Senior Managing Director.

Branche

Nintendo ist ein führender Anbieter von Videospielen und Unterhaltungssoftware. Der Unternehmensbereich Videospiele umfasst die Herstellung und Vermarktung von Konsolen, Spielen, Zubehör und Online-Diensten. Der Unterhaltungssektor umfasst Musik, Filme, Animationen, Merchandising und Veranstaltungen. Nintendo hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Anbieter von Videospielen und Unterhaltungssoftware entwickelt.

Aktionärsstruktur

Die Aktionärsstruktur von Nintendo besteht aus institutionellen Investoren, die 87,91 % der Aktien halten, und privaten Investoren, die die restlichen 12,09 % halten. Die größten institutionellen Investoren sind der japanische Investmentfonds Nissay Asset Management, der US-amerikanische Investmentfonds Vanguard und der japanische Telekommunikationskonzern SoftBank.

Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell von Nintendo basiert auf der Entwicklung und Vermarktung von Konsolen, Spielen, Zubehör und Online-Diensten. Das Unternehmen verkauft seine Produkte direkt an Endverbraucher und über Einzelhändler, wodurch es sein Umsatzwachstum steigern kann. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine starke Online-Präsenz, die es ihm ermöglicht, seine Produkte auf globaler Ebene zu vermarkten und zu verkaufen.

Fazit

Investitionen in die Nintendo-Aktie bieten einige Vorteile. Zunächst ist das Unternehmen ein führender Anbieter von Videospielen und Unterhaltungssoftware, was Investoren die Sicherheit gibt, dass das Unternehmen auf dem Markt bestehen wird. Darüber hinaus hat Nintendo ein starkes Online-Geschäft, das es ihm ermöglicht, seine Produkte auf globaler Ebene zu vermarkten und zu verkaufen. Zu den Nachteilen gehört, dass die Branche sehr wettbewerbsintensiv ist und sich ständig ändert. Daher ist es schwierig, eine langfristige Wachstumsstrategie zu entwickeln.

Nintendo Aktie Analyse
Deutschlands beste Aktienanalysen
Sichere Finanzielle Freiheit für jeden in Deutschland: 18,3 % Rendite pro Jahr seit 2006 für mehr als 200.000 Privatanleger. 100 % kostenlos testen ohne Risiko und sofort unsere Top 3 Aktien zum Nachkaufen. Letzte Aktion (50 %) vor der massiven Preiserhöhung (am 25. Juni, 2024 00:00)

30 Tage kostenlos testen